logo
 
 

Rahmenbedingungen

Die Einzelbetreuung findet in der Regel unter vier Augen statt. In manchen Fällen (Vorstellungstraining) bietet es sich an den Techniktrainer hinzuzuziehen.

Ich unterliege der Verschwiegenheitspflicht. Das bedeutet, dass ich keine mir im Rahmen der Betreuung anvertrauten Inhalte weitergeben darf. Eine Ausnahme besteht im Rahmen der Inter- bzw. Supervision, bei denen ich mich über Fälle in anonymisierter Form mit Berufskollegen austausche.

Für manche Themen bzw. Methoden (z.B. Vorstellungstraining an technischen Aspekten) eignet sich das Trainings- bzw. Wettkampffeld.

Absageregel

Da ich die vereinbarten Termine für die Klienten reserviere und freihalte, werden diese Termine bei einer Absage innerhalb von 48h vor dem vereinbarten Termin verrechnet.

Dokumentation

Für eine sorgfältige Betreuung ist es für mich notwendig Notizen zu den Klienten und Klientinnen zu machen. Zugang und Einsicht zu diesen Notizen habe nur ich.

Bezahlung

Der Klient bzw. die Klientin bekommt am Anfang des Monats die Honorarnote für die Termine des letzten Monats zugeschickt (wahlweise per Post oder E-Mail), welche bitte per Banküberweisung innerhalb von 14 Tagen zu bezahlen ist.
Für eine Betreuung vor Ort, verrechne ich Fahrtspesen bzw. Kilometergeld, bzw. Spesen, wenn die Betreuung vor Ort Übernachtungen nötig macht.