logo
 
 

Setting

Nach der Kontaktaufnahme über Telefon (+43 663 03183910) oder per E-Mail (info@praxis-spiegl.com) vereinbaren wir ein kostenloses Erstgespräch zum gegenseitigen Kennenlernen und Besprechen der weiteren Vorgehensweise. Dabei gehen wir unter anderem darauf ein, warum Sie eine Psychotherapie wünschen und formulieren das Therapieziel.

Die weiteren Termine finden dann in der Regel wöchentlich statt, wobei die Einheiten jeweils 50 Minuten umfassen und im Einzelsetting in der Praxis Haydnplatz stattfinden.

In den Therapieeinheiten haben stets auch aktuelle Ereignisse, Entwicklungen und Ihre Anliegen ausreichend Platz. Deshalb ist es schwer, einen zeitlichen Rahmen für die Dauer einer Therapie vorherzusehen. Die Therapie kann jederzeit vor Erreichen des Therapieziels von Ihnen abgebrochen werden. Dabei empfiehlt es sich aber, dies gemeinsam zu besprechen, um einen guten und nachhaltigen Abschluss zu finden.

Als Honorar werden € 45,--/Einheit verrechnet. Ein Zuschuss durch die Krankenkasse ist noch nicht möglich, da ich mich im Status „in Ausbildung unter Supervision“ befinde. Die Zahlungsmodalitäten werden im Erstgespräch vereinbart.
Unter gewissen Umständen biete ich auch einen Sozialtarif an.

Der Status „in Ausbildung unter Supervision“ bedeutet, dass ich mich am Ende der Ausbildung befinde und Psychotherapie anbieten sowie eine eigene Praxis führen darf. Dabei garantiert eine „engmaschige“ Supervision mit dafür ausgebildeten Experten die hohen qualitativen Ansprüche, die für Psychotherapie gelten.

Absageregel

Eine kostenlose Terminstornierung ist bis zu 48 Stunden vor dem Termin möglich. Spätere Terminabsagen haben zur Folge, dass der Termin vollständig verrechnet wird.

Schweigepflicht

Auszug aus dem Psychotherapiegesetz:
„§ 15. Der Psychotherapeut sowie seine Hilfspersonen sind zur Verschwiegenheit über alle ihnen in Ausübung ihres Berufes anvertrauten oder bekannt gewordenen Geheimnisse verpflichtet.“
Hier gelangen sie zum Psychotherapiegesetz Stand: 01.01.2018

Diese Verschwiegenheitspflicht besteht uneingeschränkt, also z. B. auch gegenüber Ehepartnern, Familienangehörigen, staatlichen Dienststellen usw. Bei der Supervision bespreche ich Fälle selbstverständlich in anonymisierter Form. Das bedeutet, dass natürlich nicht der Name des Klienten genannt wird und auch, dass Hinweise auf einen Klienten, durch die man ihn erkennen könnte, nicht angeführt werden, um ein vertrauensvolles und sicheres Umfeld für jeden Klienten zu garantieren.